FAQ

Wer kann mitfahren?
 An der StudyTour darf grundsätzlich jeder Studierende der Universität zu Köln teilnehmen. Bewerben können sich demnach Bachelor-, Master- und Diplom-Studierende. Alle Fachrichtungen und Fakultäten sind willkommen!


In welchem Zeitraum finden die StudyTour statt?


 Die StudyTour findet in der Regel zu Beginn des Sommersemesters statt (zwischen März und Mai).  Auf die exakten Zeiträume einigen sich die Teilnehmer der deutschen und russischen Austauschgruppen im Verlauf der Planung und Organisation.


2015: Mitte März & Ende April
2016: Anfang & Ende April
2017: Anfang & Ende April


Welche Kosten kommen auf die Teilnehmer zu?

In der Vergangenheit mussten die Teilnehmer im äußersten Fall die Flugkosten selbst tragen; dank Billigflugairlines sind diese verhältnismäßig gering. Alle restlichen Kosten werden durch Sponsoren getragen.


Wie läuft die Organisation der StudyTour ab?

Die Teilnehmer treffen sich ca. einmal die Woche um bei einem kurzen und lockeren Meeting den Stand der Dinge, Fortschritte und Verantwortlichkeiten zu besprechen. Jeder Teilnehmer sollte innerhalb der Gruppe eine organisatorische oder kreative Aufgabe übernehmen (Programmkonzeptionierung, Artikel für den Stadtanzeiger schreiben o.ä.). Die Gruppe wird bei den Treffen von dem Vorstand der StudyTour unterstützt.


Gibt es eine Anwesenheitspflicht?

Bei den wöchentlich stattfindenden Treffen sollte man immer anwesend sein. Ausnahmen aus besonderen Gründen können natürlich erfolgen. Sollten Teilnehmer regelmäßig nicht an Treffen teilnehmen und sich nicht aktiv in die Vorbereitung des Programms einbringen, können diese von der Teilnahme am Programm ausgeschlossen werden. Eine Zusage zum Programm ist also nur bei aktiver Mitarbeit eine Garantie für die erfolgreiche Teilnahme an der StudyTour.


Muss man einen russischen Studenten bei sich aufnehmen?

Ja, jeder Studierende sollte mindestens einem Gast-Studenten eine Übernachtungsmöglichkeit anbieten können.


Kann man an der StudyTour teilnehmen, ohne in Köln zu wohnen?

Grundsätzlich ja, die Entfernung sollte aber maximal so weit sein, dass der russische Gast-Student an allen Programmpunkten teilnehmen kann. Eine Stunde Fahrzeit ist zumutbar.


Wo wird man in Moskau untergebracht?

In Moskau werden die deutschen Studenten kostenfrei im Studentenwohnheim untergebracht. Dieses befindet sich direkt auf dem Uni-Campus. Dort gibt es täglich Frühstück und an einigen Tagen Mittagessen.


Wie erfolgt die Anrechnung im Rahmen des Studiums?

Jeder Bachelor-Student kann sich die StudyTour im Rahmen des Studium Integralemit 6CP’s anrechnen lassen. Hierfür ist die Abgabe eines Executive Summary (3 Seiten) notwendig. Im Juli 2018 erfolgt eine gemeinsame, abschließende Vorstellung der Fahrt beim ZIB (30 Minuten).


Wie läuft der Auswahlprozess?

Nach der Bewerbungsheadline (10.12.2017) werden die Unterlagen gesichtet. Die 10 Studierenden, die teilnehmen dürfen werden schnellstmöglich informiert. Die Entscheidung fällt auf Grundlage der Bewerbungsunterlagen.


Nach welchen Kriterien wird ausgewählt?

Der Gesamteindruck der Unterlagen entscheidet. Außerdem versuchen wir, eine homogene Gruppe aufzustellen mit Blick auf Geschlecht, Alter und Studiengang.


Gibt es Vorgaben zum Programmvorschlag?

Nein, man seiner Kreativität freien Lauf lassen.


Gender-Disclaimer
Die u.U. auf der Website gewählte männliche Form bezieht sich immer zugleich auf weibliche und männliche Personen. Auf eine Doppelbezeichnung wurde zugunsten einer besseren Lesbarkeit verzichtet.